Ich bin Uli – die Ehe-Mentorin

Ich bin Uli – die Ehe-Mentorin

Mein Herz schlägt für eine ehrliche Kommunikation, die frei von Urteilen, Rechtfertigung, Abwertung und Verachtung ist – insbesondere in engen Beziehungen wie in einer Ehe.
Auf Ehen liegt Segen und Liebe darf sich darin entfalten.

Ich helfe verheirateten Frauen und Ehepaaren,
mehr Freude und Leichtigkeit in die Ehe-Kommunikation Ehe zu bringen, damit Gespräche mit Tiefgang,
gegenseitigem Verständnis, Wertschätzung und Liebe
zum Lebensprinzip der Ehe werden.

 

ICH BIN ULI – DIE EHE-MENTORIN

Mein Herz schlägt für eine ehrliche Kommunikation, die frei von Urteilen, Rechtfertigung, Abwertung und Verachtung ist – insbesondere in engen Beziehungen
wie in einer Ehe.
Auf Ehen liegt Segen und Liebe darf sich darin entfalten.

Ich helfe verheirateten Frauen und Ehepaaren,
mehr Freude und Leichtigkeit in die Ehe-Kommunikation Ehe zu bringen,
damit Gespräche mit Tiefgang, gegenseitigem Verständnis, Wertschätzung
und Liebe zum Lebensprinzip der Ehe werden.

Du bist hier richtig, wenn …

du die Kommunikation in deiner Ehe neu beleben willst,
weil du denkst, deine Ehe bräuchte frischen Wind

du eine Vision für eure Ehe entwickeln willst, weil du spürst,
da ist mehr als Alltagstrott und Langeweile

du raus aus den Konfliktfallen kommen und ungeklärte Konflikte
aus dem Weg räumen willst

du dich nicht länger verbiegen und gleichzeitig aufhören willst,
deinen Ehepartner zu verändern

du bereit bist, bei dir selbst anzufangen und deine Kommunikations-
und Konfliktfähigkeit verbessern willst

du dich nach Nähe und Verbindung zu deinem Ehepartner sehnst und
dir eine Ehe voll Leichtigkeit, Freude und Liebe wünschst

Ich helfe dir deine Ehe-Kommunikation zu stärken und die Grundlagen für gegenseitiges Verständnis zu legen!

Willst du mehr Inspiration zur Kommunikation in deiner Ehe und zum Umgang mit Konflikten, Gefühlen und Bedürfnissen?
Und du interessierst dich für meine Gedanken dazu? Dann melde dich zu meinem Newsletter an und bekomme 20 Tipps für mehr Verständnis!

meine vision

Als Christin bin ich davon überzeugt, dass auf Ehen Segen liegt. Gott hat uns Menschen als soziale Wesen geschaffen und die Zweierschaft als Mann und Frau ist – neben Freundschaften oder der Mutter- bzw. Vater-Kind-Beziehung – die kleinste Einheit des menschlichen Miteinanders.

In einer Gesellschaft, in der die Ellenbogen ausgefahren werden und die Ich-Bezogenheit zum Lebensprinzip wird, ist es an der Zeit, der Liebe Raum zu geben und sich absichtslos, frei von Bewertungen und Urteilen zu begegnen. Neben der Nächstenliebe ist dazu auch Selbstliebe nötig. Nur so finden wir unsere Identität als Ebenbilder Gottes und nur so ist Begegnung auf Augenhöhe möglich.

Ich möchte mit meinen Angeboten Frauen und Ehepaare unterstützen, die Liebe in der Ehe neu zu entfalten und zurück zu Eheglück und Herzensverbindung zu kommen.

meine vision

Als Christin bin ich davon überzeugt, dass auf Ehen Segen liegt. Gott hat uns Menschen als soziale Wesen geschaffen und die Zweierschaft als Mann und Frau ist – neben Freundschaften oder der Mutter- bzw. Vater-Kind-Beziehung – die kleinste Einheit des menschlichen Miteinanders.

In einer Gesellschaft, in der die Ellenbogen ausgefahren werden und die Ich-Bezogenheit zum Lebensprinzip wird, ist es an der Zeit, der Liebe Raum zu geben und sich absichtslos, frei von Bewertungen und Urteilen zu begegnen. Neben der Nächstenliebe ist dazu auch Selbstliebe nötig. Nur so finden wir unsere Identität als Ebenbilder Gottes und nur so ist Begegnung auf Augenhöhe möglich.

Ich möchte mit meinen Angeboten Frauen und Ehepaare unterstützen, die Liebe in der Ehe neu zu entfalten.

Kundenstimmen

Meine Erwartungen wurden übererfüllt. Ich durfte durch den Kurs erkennen, dass es auch in meiner eigenen Kommunikation Verbesserungspotential gibt. Die Art meines Mannes mit mir zu kommunizieren ist viel weniger kritisch, als ich sie aufgefasst habe. Ich bin nun auch in der Lage nachzufragen, wenn ich etwas nicht verstehe bzw. ich frage öfter nach und merke dann, dass ich ihn zunächst falsch verstanden habe. Das ist eine große Bereicherung für unsere Kommunikation.

Silke Schönweger

Uli hat es geschafft, dass ich mich im Kurs sehr wohl und mitgenommen gefühlt habe – und das obwohl jede Teilnehmerin unterschiedliche Vorkenntnisse, Erfahrungen und Lebenssituationen hatten. Der Kurs hat mir Denkanstöße zum Weiterdenken, Reflektieren und Bearbeiten gegeben.

Maria Neubert


Uli hat mir geholfen, meine Gefühle während der Kommunikation mit anderen und meine Gefühle während der Gespräche besser einordnen zu können. Ich habe mehr Verständnis für mich und meinen Partner, wenn wir unterschiedliche Bedürfnisse haben, so dass sogar Streit entstehen könnte, wenn wir nicht darüber reden. Ich nehme Dinge weniger persönlich und frage, was dahinter steckt. Wir benutzen die Worte „nie“ und „immer“ nur noch selten und sind im Umgang mit unseren Worten achtsamer geworden.

Karolin Bialdyga-Sterzer

Mein Sprung in die Selbständigkeit

Manch einer würde sagen, dass es Zufall war, dass ich an einer Online-Veranstaltung teilgenommen habe, die meinem beruflichen Werdegang eine Wende gegeben hat.
Ich nenne es himmlische Führung, denn in allem, was ich bisher gemacht habe, kann ich einen göttlichen roten Faden entdecken.

In einem Unternehmerinnen-Coaching im Jahr 2021 wurde mir klar, dass ich all mein Wissen über Kommunikation und Umgang mit Konflikten, und all meine Stärken und Begabungen einsetzen möchte, um Frauen und Paare zu unterstützen und zu befähigen, mehr Tiefe und Verbindung in ihre Ehe zu bringen. Menschen, die ebenso wie ich, bereit sind, aus der eigenen Komfortzone zu kommen und den ersten Schritt wagen.

Ursprünglich habe ich einen technischen Beruf gelernt. Ich bin Schriftsetzermeisterin, ein Print-Profi. Aber ich bin auch Erlebnispädagogin mit Ausbildung in einem pädagogischen Seilgarten, Mediatorin, Kommunikations-Trainerin und Coach auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.

Ich habe mich auf den Weg gemacht, um meine Berufung, nämlich anderen Menschen zu helfen, sie zu fördern und begleiten, als Beruf auszuleben. Ich coache Frauen und Paare in Einzelcoachings und mit Gruppenprogrammen darin, ihre Selbst- und Nächstenliebe durch Selbstempathie und Empathie für andere zu entfalten und ihre  Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu stärken.

Mein Sprung in die Selbständigkeit

Manch einer würde sagen, dass es Zufall war, dass ich an einer Online-Veranstaltung teilgenommen habe, die meinem beruflichen Werdegang eine Wende gegeben hat.
Ich nenne es himmlische Führung, denn in allem, was ich bisher gemacht habe, kann ich einen göttlichen roten Faden entdecken.

In einem Unternehmerinnen-Coaching im Jahr 2021 wurde mir klar, dass ich all mein Wissen über Kommunikation und Umgang mit Konflikten, und all meine Stärken und Begabungen einsetzen möchte, um Frauen und Paare zu unterstützen und zu befähigen, mehr Tiefe und Verbindung in ihre Ehe zu bringen. Menschen, die ebenso wie ich, bereit sind, aus der eigenen Komfortzone zu kommen und den ersten Schritt wagen.

Ursprünglich habe ich einen technischen Beruf gelernt. Ich bin Schriftsetzermeisterin, ein Print-Profi. Aber ich bin auch Erlebnispädagogin mit Ausbildung in einem pädagogischen Seilgarten, Mediatorin, Kommunikations-Trainerin und Coach auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.

Ich habe mich auf den Weg gemacht, um meine Berufung, nämlich anderen Menschen zu helfen, sie zu fördern und begleiten, als Beruf auszuleben. Ich coache Frauen und Paare in Einzelcoachings und mit Gruppenprogrammen darin, ihre Selbst- und Nächstenliebe durch Selbstempathie und Empathie für andere zu entfalten und ihre  Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu stärken.

Meilensteine auf meinem Lebensweg

  • Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit in meiner landeskirchichen Heimatgemeinde
  • Meine Berufs- und Meisterausbildung zwischen 1988 und 1996
  • Meine Hochzeit am 3.9.1993
  • Die Geburt meines Sohnes 1997 und die meiner Tochter 1999
  • Arbeit in Teilzeit ab 2001
  • Übernahme der Abteilungsleitung in der Herstellung in einem Verlag 2007 in Teilzeit
  • Fortbildung zur Erlebnispädagogin im Seilgarten des CVJM Karlsruhe
  • Ausbildung zur Mediatorin bei Al Weckert (Berlin/Wiesloch)
  • Fortbildung zum Lifecoach beim ICF Karlsruhe und Mitarbeit im Seelsorge-/Lifecoaching-Team
  • Coachingausbildung auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation bei Andi Schmidbauer und Ingrid Holler (München) 2019
  • Ausbildung zur Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation bei Gabriele Seils (Berlin) 2020
  • Unternehmerinnencoaching bei Tanja Lenke 2021 und Katrin Hill 2022

Raus aus meiner Komfortzone

Kommunikation ist mir nicht in die Wiege gelegt. In meinem technischen Beruf ging es zwar auch um Kommunikation, nämlich um Kommunikationsdesign, aber nicht um zwischenmenschliche. Diese habe ich gelernt wie alle anderen auch – durch meine Eltern, meine Lehrerinnen und Lehrer, in Peergroups. In einer Bewertungsgesellschaft hielt ich es für normal, dass ich ständig bewertet werde und habe auch andere ständig bewertet (und mich mit ihnen verglichen). Ein Glaubenssatz, der mich mein Leben lang begleitet, lautet „das musst du alleine schaffen, wir können dir nicht helfen“. Das war meine Wahrheit. Und weil mir niemand helfen konnte, war ich auch nicht gut genug. Deshalb habe ich auch keinen Ausbildungsplatz bekommen, der mir einen Weg in die Berufsberatung (mein Berufswunsch) geebnet hätte.

Stattdessen habe ich durch Zufall einen Beruf gelernt, in dem ich Stärken wie Kreativität, Verlässlichkeit, Flexibilität, mich in neue Aufgabengebiete einarbeiten und mutig neue Herausforderungen annehmen entwickeln konnte. Aber eins konnte ich nicht: mit Konflikten umgehen. Weder im Seilgarten, wenn in Schulklassentrainings Konflikte hochkamen, noch in Auseinandersetzungen mit meinem Vorgesetzten. In meiner Ehe habe ich gemeinsam mit meinem Mann gelernt, Konflikte zu vermeiden statt über unsere Probleme zu sprechen und sie zu lösen. Und das hat ganz gut geklappt. Die Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz dagegen haben mir so zugesetzt, dass Wut mein ständiger Begleiter wurde.

Gott sei dank habe ich gemerkt, dass das so nicht weitergehen kann. Und durch seine Führung habe ich bei meinen Aus- und Fortbildungen die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg kennengelernt. Dadurch konnte ich meine Empathie-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit so entwickeln, dass ich mein Wissen darüber jetzt weitergeben möchte. Das heißt nicht, dass ich keine Konflikte mehr habe, aber ich kann in herausfordernden Situation viel besser für mich sorgen, so dass ich nicht mehr dauerhaft in unangenehmen Gefühlen wie Wut gefangen bin.

Willst du mehr über mich erfahren?

Geheimnis 1

Meinen Beruf gibt es nicht mehr:
heutige Schriftsetzer heißen Mediengestalter.
Jahrelang hätte ich den Beruf wieder gelernt.
Heute würde ich mich für einen Berufsausbildung entscheiden, die mit Menschen zu tun hat.

Geheimnis 2

Es gibt Konflikte in meinem Leben, da gelingt es mir nicht, empathisch zu sein. Und zwar genau dann, wenn ich es nicht schaffe, meine Emotionen zu regulieren. Meine Gefühle beherrschen dann meine Gedanken. Dadurch verliere ich die Verbindung zu mir selbst und zum Gegenüber.

Geheimnis 3

Mein Glaube trägt mich. Ganz lang habe ich mich nicht getraut, öffentlich darüber zu sprechen. Vielleicht aus Sorge, nicht mehr dazuzugehören. Dabei ist meine Beziehung zu Gott ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und hat mich in meiner Persönlichkeitsentwicklung geprägt.

Bereit für mehr Freude und Leichtigkeit in deiner Ehe?